Nächste Hürde souverän gemeistert

Fußballteam der HBS gewinnt Regionalentscheid / Unter den Besten in Hessen

Der 14. Juni ist mit leuchtend roter Farbe im Kalender der Heinrich-Böll-Schule markiert. Kein Wunder: An diesem Tag will das Fußballteam in der Wettkampfklasse III für eine Sensation sorgen. Die Fußballtalente aus der integrierten Gesamtschule messen sich mit den besten Teams Hessens, um den Landessieger zu ermitteln. Präsentiert sich die HBS-Mannschaft wie beim Regionalentscheid in Darmstadt, dann ist den Jungs ein Überraschungscoup zuzutrauen. Beim Regionalentscheid holte sich das Team souverän den Titel.
Beim Regional-Turnier mussten die Kicker ohne ihre etatmäßigen Trainer auskommen. Sie waren als Klassenlehrer mit ihren Schützlingen während der Wanderwoche unterwegs. Apropos Wanderwoche: Das Team musste aus diesem Grund auch auf vier Leistungsträger verzichten. Den Ausfall kompensierten die Spieler, die von Kerstin Dreier und Christian Borgenheimer gecoacht wurden, problemlos.


Das erfolgreiche Team mit Herrn Borgenheimer


Sie traten als Einheit auf, die mit spielerischen Mitteln die Gegner beherrschten. Zwei Siege gegen das Schuldorf Bergstraße und die Stadtteilschule Arheiligen bildeten die Grundlage des Turniererfolges. Lediglich im letzten Spiel gegen die Georg-Büchner-Schule gaben die HBS-Fußballer einen Punkt ab. Nach einer deutlichen 2:0 Führung mussten sie sich am Ende mit einem 2:2 Unentschieden zufrieden geben. Das Remis sei, so die Trainer erläuternd, auf einen Kräfteverschleiß zurückzuführen gewesen. Vielleicht habe man auch nach der klaren Führung einfach einen Gang zurückgeschaltet.
Neben dem sportlichen Erfolg ist zudem das Auftreten der HBS-Mannschaft erwähnenswert: Die Spieler hätten sich vorbildlich verhalten, auf dem Platz und außerhalb des Spielfeldes. Unfaire Aktionen gegenüber den Gegenspielern oder respektloses Verhalten gegenüber Schiedsrichtern ist für die HBS-Fußballer ein absolutes Tabu. Die Mannschaft versteht sich als eingeschworene Gemeinschaft, die in jeder Situation zusammenhält. Auf die Einhaltung dieser Werte legen die erfahrenen Pädagoge und Fußballtrainer der HBS ihr größtes Augenmerk.
Nun liegt der Fokus auf der Vorbereitung für das Hessen-Turnier, das in der hessischen Sportschule in Grünberg stattfindet. Eins steht fest: Die Jungs sind motiviert bis in die Haarspitzen und wollen die Heinrich-Böll-Schule mit ihrem Auftreten alle Ehre machen.
Der siegreichen Mannschaft gehören an: Sandro Bahr, Florian Butscher, Atakan Lelik, Dominik Frank, Pascal Gebhardt, Luca Herdner, Dominic Hering, Abraham Kazadi, Finn Marquardt, Malik-Can Orhan, Nick Stephan, Gabriel Strambach, Luka Strzoda, Robin Weber und Jannis Finn Hirsch.