Auf dem Schulhof wird es bunt

Die Heinrich-Böll-Schule stattet ihre Schüler mit 30 grell leuchtenden Westen aus.

Wirklich jeder Schüler und Lehrer kennt die Schulsanitäter der Heinrich-Böll-Schule, denn mit ihren neongelben Warnwesten sind sie auf dem Schulhof nicht zu übersehen. Die Gesichter der Streitschlichter und der Schüleraufsicht hingegen sind für die meisten unbekannt, obwohl sie nicht weniger wichtig sind. Ein Bild, welches dem neuen Schulleiter nach Amtseintritt schon bald auffiel und er so nicht stehen lassen wollte.
Die Streitschlichter und die Schüleraufsicht haben unabhängig voneinander eine wichtige Aufgabe, denn sie tragen dazu bei, das Schulklima zu verbessern. Zusätzlich unterstützen und entlasten sie die Lehrer im Schulalltag. Auch werden die Schüler so zur Selbstständigkeit erzogen, indem ihnen Eigenverantwortung übertragen wird. Dieser Aufgaben können sie am besten nachkommen, wenn die jeweiligen Jungen und Mädchen von ihren Mitschülern möglichst schnell erkannt und damit gezielt angesprochen werden können, um noch direkt vor Ort zu helfen. "Es müssen weitere auffällige Westen für die Streitschlichter und Schüleraufsicht her", so der Schulleiter Alexander Hauptmann, der diesen Schülern so noch mehr Aufmerksamkeit und Interesse verschaffen möchte.



Auf dem Schulhof sind die Streitschlichter, Schulsanitäter und Schüleraufsicht nun dank ihrer neonfarbigen Warnwesten immer gut erkennbar.


Gesagt, getan - nur einige Zeit später kam ein großes Paket für Religionslehrerin Barbara Holzapfel-Hesselmann, die u.a. für die Koordination der Streitschlichter und Schulsanitäter zuständig ist. Voller Spannung öffnete sie den Deckel und strahlte, als sie den Inhalt sah: zehn orange Westen für die Streitschlichter und noch mal zehn grüne Westen für die Schüleraufsicht.
"Die Westen sind super, denn nun werden die Schüler deutlich besser und schneller erkannt und sicherlich noch mehr in Anspruch genommen. Wer nicht mehr weiß, welche Farbe zu welchem Dienst gehört, kann dies auf dem Rücken lesen. Zusätzlich wurde darauf geachtet, dass auch die Qualität der Westen stimmt. Ich bin begeistert und die Schüler auch", so Barbara Holzapfel-Hesselmann, die bereits eine Stunde später die Westen an ihre freudestrahlenden Schüler verteilte.



Gelb tragen die Schulsanitäter, Orange die Streitschlichter und Grün die Schüleraufsicht. Wer sich nicht mehr sicher ist, kann dies auch auf dem Rücken der Westen lesen.


Eins ist nun sicher - in wenigen Wochen wird jeder Schüler und Lehrer der HBS die noch unbekannten Gesichter der Streitschlichter und Schüleraufsicht kennen, denn ohne ihre Weste geht es nun nicht mehr auf den Pausenhof.