Hessische Schulsportmeisterschaften im Ringen in Darmstadt/Arheilgen

Die jüngsten HBS-Ringer der Heinrich-Böll-Schule werden Hessischer Meister.

Im Arheilger SG-Sportzentrum beteiligten vor einigen Tagen (09.03.) 14 Mannschaften aus acht hessischen Schulen zur Schulsportmeisterschaft im Ringen. Mit insgesamt drei Mannschaften auf den Matten war die Fürther Heinrich-Böll-Schule stark vertreten, die von Dominik Bauer, dem ehemaligen HBS-Schüler und Ringer der zweiten Bundesliga, sowie den Sportlehrern Astrid Schulze Icking und Tobias von Ayx betreut wurden.
Im Frühjahr 2014 qualifizierte sich das damalige Ringerteam der Heinrich-Böll-Schule für die Deutsche Meisterschaft, welches schließlich Deutscher Vizemeister 2015 wurde. Nur zwei Jahre später möchte die jüngste Schulmannschaft an diesen Erfolg anknüpfen. Bis jetzt stehen die Zeichen gut, denn in der Wettkampfklasse IV - das sind die Jahrgänge 2003 bis 2007 - setzte sich die Mannschaft der HBS durch. Im ersten Kampf gegen die Dietrich-Bonhöfer-Schule aus Rimbach waren die jungen Odenwälder klar überlegen und gewannen mit 4:1. In einem spannenden und zugleich hart umkämpften Finale siegten sie am Ende mit 3:2 gegen die Wilhelm-Filchner-Schule aus Wolfhagen. Davut Demir (5/1), Tim Steinrüber (5/3), Kelvin Täumert (5/3), Thorben Bauer (5/4), Jonas Fellner (6/1), Leonid Axt (6/2) und Danny Schmitt (7/5) sind die jungen Talente, die zur Mannschaft zählen. Der Sieg bringt den sieben Jungs nun den Titel des Hessischen Meisters sowie die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, die am 7. Juni in Niederau stattfindet.



Die Heinrich-Böll-Schule aus Fürth machte mit ihrer Mannschaft das Rennen in der Wettkampfklasse IV der Ringer und wurde so Hessischer Meister. In den Wettkampfklassen II und III belegten die beiden anderen Mannschaften jeweils den zweiten Platz.


In den Wettkampfklassen II (Jahrgänge 1999 bis 2002) und III (Jahrgänge 2001 bis 2004) belegten die beiden Mannschaften der HBS jeweils den zweiten Platz und verpassten so nur ganz knapp die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Auch hier zeigten die Sportler sehr gute Leistungen und einen tollen Teamgeist, außerdem waren die Wettbewerbe geprägt durch schöne Kämpfe und große Einsatzbereitschaft. Folgende Schüler starteten für diese Wettkampfklassen: Lucas Bartelt (5/1), Julian Graf (7/5), Rico Bauer (8/2), Kalle Bräumer (8/2), Nils Berndt (8/2), Marlo Kirchenstein (9/3), Elias Eckert (9/4), Dennis Mrugalla (9/5), Manuel Bauer (10/2), Simon Fichte (10/3), Pirmin Bauer (10/3), Felix Sattler und Janik Stepp (10/6).



Mit dem Gewinn der Schulsportmeisterschaft haben sich die jungen Ringer für die Deutschen Meisterschaften im Juni qualifiziert.


"Wir sind stolz auf unsere Auswahlmannschaften, denn ihr Auftreten, ihr Teamgeist und natürlich ihre sportlichen Darbietungen waren wirklich klasse", so die beiden Sportfachleiter Sebastian Rhein und Gernot Oberle. Auch der Schulleiter Alexander Hauptmann gratulierte zu dem hervorragenden Abschneiden. Er und die gesamte Schulgemeinde wünschen viel Erfolg und drücken ihrer Mannschaft nun fest die Daumen bei den Deutschen Meisterschaften, die im Juni startet.