Jury und Hörer von Beitrag begeistert

Neunte Klasse der Heinrich-Böll-Studio belegt zweiten Platz bei Wettbewerb "Du bist Radio"

Unbändiger Jubel brandete durch den Klassenraum, als HIT RADIO FFH-Moderator Felix Möse der Klasse 9/3 der Heinrich-Böll-Schule zum zweiten Platz beim Wettbewerb "Du bist Radio" gratulierte. Bevor der Anruf aus dem Studio in Bad Vilbel erfolgte, herrschte im Klassenraum knisternde Spannung. Stufenleiter Willi Gramlich hatte es sich nicht nehmen lassen, im entscheidenden Moment live dabei zu sein. Klassenlehrerin Astrid Schulze Icking war ebenso aufgeregt wie ihre Schüler. Umso größer war die Freude: zum einen über den zweiten Platz, zum anderen über die Siegprämie von 250 Euro.
Der Erfolg war das Ergebnis eines dreitägigen Schaffens in einem "Aufnahmestudio" in der Schule. Ein sechzig Sekunden dauernder Beitrag über das Thema "Mediensucht" war auf einer eigens eingerichteten Seite des hessischen Privatsenders HIT RADIO FFH zu hören. Eine Jury und Zuhörer gaben ihr Votum ab.
Der Wettbewerb "Du bist Radio!" ist ein Gemeinschaftsprojekt von HIT RADIO FFH, der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und dem Institut für Medienpädagogik und Kommunikation (MuK) - Landesfilmdienst Hessen. Schon als die Zusage von HIT RADIO FFH für die Teilnahme ins Haus flatterte, war die Freude groß, zumal sich viele andere Schulen beworben hatten. "Wir sind stolz auf den Erfolg. Das Projekt hat uns allen unheimlich viel Spaß bereitet", fasste die Neuntklässlerin Laura Schäfer, die dem Moderator Felix Möse am Telefon spontan Rede und Antwort stand, ihre Eindrücke zusammen.